Freitag, 31. Mai 2013

Mövenpick FeineEiscreationen Eisparty

Trotz dem Regenwetter lud ich gestern zur Eisparty, denn ich war einfach zu gespannt auf die restlichen Sorten Eis von Mövenpick.

Die Entscheidung fiel mir ganz schön schwer. Vanilla Chocolate hatten wir ja schon probiert, doch wir wollten es unseren Gästen nicht vorenthalten, und deswegen haben wir es erneut gekauft und selbst bezahlt.
Dann entschied ich mich noch für Maple Walnuts, Wiener Melange, Stracciatella und  Chocolate Chips.

Ich war sehr in Versuchung, auch eine der Special Editions mitzunehmen, aber da diese 850 ml Packungen und Sorten nicht im Test und somit nicht rückerstattungsfähig sind, ließ ich die Finger davon, und 5 Sorten Eis sollten wohl genug sein. :)

Ursprünglich hatte ich 7 Leute eingeladen, aber da das vegane Zitronensorbet leider ausverkauft war, musste ich eine Person wieder ausladen. Dafür habe ich ihr versprochen, dass wir das bei besserem Wetter nachholen, dann kaufe ich auch noch die Sorte Creme Brulée für mich selbst, denn darauf bin ich sehr gespannt. Da suche ich aber erst nach einem anderen Geschäft, denn 3,50 € (REWE) bis 3,70 € (Tengelmann) finde ich zu hoch, und manche Mittester schrieben etwas von 2,50 €. Da lohnt sich der Vergleich doch.

Ich höre mich noch "Halt, ich muss doch zuerst..." und "Stoooop, ich hab doch noch kein Foto!" rufen, doch da war es schon zu spät. Meine lieben Gäste machten sich barbarisch über die FeinenEiscreationen her und es blieb nur ein wenig fotogenes Schlachtfeld übrig ;)
Hübsch anrichten? Keine Zeit! Rezepte? Man soll doch das Eis heraus schmecken. Schon verschwanden sie mit ihrer Beute im Wohnzimmer.

Bevor sie alles selbst verputzt hatten, drängelte ich mich also dazwischen und machte mich ans Probieren. Dahinter steht nur meine persönliche Wertung, da Geschmäcker einfach zu verschieden sind, um eine eindeutige Meinung heraus zu bilden.


Chocolate Chips

Herrlich schokoladig, vollmundig und cremig. Vielleicht im Vergleich ein bisschen eintönig, aber definitiv das beste Schokoladeneis, das ich seit langem gegessen habe. Der klare Favorit von zweien meiner Freunde.
★★★★✩

Maple Walnuts

Von dieser Sorte habe ich mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft. Das Eis ist sehr sahnig, schmeckt leicht nach Walnüssen und hat oben einige karamellisierte Walnüsse. Diese sind super lecker, knusprig und fein, aber leider meiner Meinung nach viel zu wenig. Dennoch kam das Eis sehr gut an und hat seine Fans gewonnen.
★★★✩✩

Wiener Melange

Von dem Alkoholanteil schmeckten wir zum Glück gar nichts raus, eine deutliche Kaffeenote war aber zu erkennen. Wer keinen Kaffee mag mochte logischerweise auch das Eis nicht, einer war es zu cremig, aber dem Rest schmeckte es fantastisch, nicht zu süß und sehr fein, mit einigen Schokobohnen darauf (wiederum etwas spärlich).
★★✩

Stracciatella

Diese Sorte schmeckte sehr sahnig, hatte Nougatstückchen darin und kam durch die Bank sehr gut an. Ich liebe Nougat, habe es aber ehrlich gesagt nicht sooo sehr heraus geschmeckt. Dennoch war es speziell lecker und steht in meiner persönlichen Rangliste weit oben.
★★★

Vanilla Chocolate

Erst habe ich bereut, diese Sorte noch einmal gekauft zu haben, da ich auch Creme Brulée gerne ausprobiert hätte. Doch nun bin ich froh, dass ich es meinen Gästen auch anbieten konnte, denn es war alles in allem unser Favorit, mit Abstand. Mein Mann und ich werden diese Sorte noch oft nachkaufen, denn ich finde die Mischung aus leckerem, natürlichen Vanilleeis und kräftiger Schokoladensauce einfach genial. 
★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★ ;)










Ein bisschen Frust am Rande ;)

Vielleicht ist es dieses ewige Regenwetter, aber irgendwie bin ich heute schlecht gelaunt.
Ok, normalerweise bin ich ein fairer Verlierer, aber manchmal muss man sich auch ein bisschen Frust von der Seele reden.

Die Rede ist von einem "Kreativ"- Wettbewerb (zum Palmolive Ocean Vitality Thermal Spa Duschgel). Die Entscheidung bei solchen Wettbewerben wird meiner Ansicht nach jedes Mal "politisch" gefällt, wer z.B. schreibt "leider kann ich nicht dichten/formulieren, leider hab ich kein Talent, etc. aaaaber ich versuche mein Glück dennoch", der hat gute Chancen, zu gewinnen.

Einfach deshalb, damit später keiner sagen kann, ja ich bin eben nicht so talentiert, kein Wunder dass ihr mich nicht gewinnen lassen habt, so hatte ich ja auch keine Chance. 

Hier mal eben mein eigener Beitrag ( 3-4 Stunden darüber gebrütet, denn Kreativität ist genauso mit Arbeit verbunden)


Zwischen Traum und Tag

Die Glieder schwer und müde von einem langen Tag
Gefolgt von einer kurzen und durchwachten Nacht
Ob mich nun eine Dusche noch aufwecken mag?
Ich schließ' die Augen und meine Seele lacht:

Frei von Wolken thront ein blaues Himmelszelt
Über dem Meer, türkis und unbeschwert
Ich tauche ein in diese ferne und bildschöne Welt
So endlos zauberhaft und liebenswert

Der Sand, weiß wie Perlen und ach so zart
Schmiegt sich an meine Beine, tief eingesunken
Ich spüre sich wiegende Wasserplanzen allerart
Und lächle gegenwärtig und doch traumversunken

Samtweicher Meeresschaum auf meiner Haut
Schmeichelt den wiederkehrenden Sinnen
Das Wellenrauschen wie ein Engelslaut
Vermag den trägen Körper wiederzugewinnen

Und jener Duft als wäre er für mich ersonnen
Erfrischt den Geist der mir so fern gewesen
Und dieses Leben hat mich neu gewonnen
Und dieser Tag ist noch so ungelesen

Erfrischt und wie erneut geboren
Rundum versorgt und wundervoll gepflegt
Nun nicht mehr fern und weltverloren
Das Hadern mit dem Tage beigelegt

Beginne ich mich aus dem Haus zu wagen
Die Melodie des Meeres unvergessen
Den sanften Duft auf meiner Haut zu tragen
Füllt mich mit stiller Freude unterdessen


vs.

aus Copyright Gründen lieber der LINK.
Nicht dass die meisten davon den Gewinn nicht verdient hätten aber "Pure Entspannung" z.B.? 

Ja, naja eigentlich ist das Gemeckerer nicht mein Stil, aber an manchen Tagen frage ich mich einfach, ob sich die ganze Mühe noch lohnt. Egal ob man ein Produkt abgreift oder fleißig Gesprächsberichte schreibt, es ändert gar nichts. 
Ob man sich bei seinen Berichten Mühe gibt, kreative Fotos und Beiträge erstellt wird oft gar nicht wahrgenommen.
Mein allererstes Video z.B. habe ich auch für das Palmolive Projekt erstellt, es wurde zwar eine Diashow mit Musik da ich keine Kamera besitze, aber dennoch war es viel Mühe. 
Es wurde nicht einmal zur Kenntnis genommen. 

Vielleicht hat mich auch nur der berüchtigte Gewinnspiel Blues gepackt, vielleicht sollte ich meinen Einsatz aber auch runterschrauben.

Besonders nervig sind die vielen Votings, aber da weiß man wenigstens von vornherein, dass sich eine Teilnahme nicht lohnt. Ich kann verstehen warum einige von euch gar nicht mehr so auf Produkttests fixiert sind, einfach weil alles rundherum so willkürlich zugeht. 


Habt ihr auch hin und wieder so ein Lohnt-sich-das-Alles-noch- Tief?


Donnerstag, 30. Mai 2013

Welches ist euer Lieblings-Testportal?

Hallo meine Lieben,

heute würde ich einmal gerne von euch wissen, welches euer Lieblingstestportal ist, und was so eine Plattform eurer Meinung nach auszeichnen sollte.

Für mich sind einige Punkte wichtig, um mich bei einem Test willkommen und wohl zu fühlen:

Faire Auswahl der Tester

Ich mag es, wenn die Tester von einer Jury ausgewält und nicht einfach ausgelost werden. Denn so kann man besser zeigen, wie motiviert man ist und die Anzahl der Abgreifer sinkt dadurch auch. Ein kurzer Text, den man z.B. eingeben darf, ist immer willkommen. Auch Referenzen geben wir sicherlich alle gerne an. 
Wenn im Voraus angekündigt wird, dass die Tester persönlich ausgewählt werden, und dann doch ausgelost wird, ärgere ich mich oft ein klitzekleines bisschen :D
Bei manchen Portalen hat man einfach nie Glück, trnd (letztes Projekt: 2010) oder Konsumgöttinnen (in drei Jahren noch nie ein Projektticket bekommen, aber dafür neulich den Brita Filter gewonnen ;))
Projekttickets mögen eine Erleichterung für die Portale sein, aber mich persönllich frustrieren sie, ich würde lieber im nachhinein eine Absage als gar nicht erst die Chance bekommen ;)

Zeitnaher Versand der Testpakete

Natürlich hat man bei einem Gratis Produkt auch die Geduld, die Lieferung abzuwarten. Beleidigende Aussagen im Vorraus auf den Projektblogs finde ich unmöglich und undankbar. Aber wenn es darum geht, was ich mir wünsche, dann muss ich auch ehrlich zugeben, dass ich nach einer Zusage schon ganz hibbelig bin und mich tierisch auf das Päckchen freue. Besonders toll finde ich eine Sendungsverfolgungsnummer, da halten sich dann die vielen "Mein Paket ist immer noch nicht da" Kommentare auch im Rahmen. Das ist aber Luxus und logistisch bestimmt ein riesiger Auwand.
Seltsam finde ich, wenn der Testartikel 2 Wochen nach der Zusage erst einmal produziert wird. Ebenfalls seltsam ist die Aussage, alle Pakete wären gemeinsam vor einer Woche verschickt worden, wenn dann in Wirklichkeit doch in Etappen versendet wurde. Somit habe ich z.B. ein Paket noch nicht, für dass bereits der erste Wettbewerb läuft. Mein Postbote "vergisst" häufiger zu klingeln. Fast genauso häufig "vergisst" er die Benachrichtigungskarte, so dass ich schon häufiger nur durch Zufall und nach langen Diskussionen mit Postbeamten mein Paket von der Post holen konnte, weil es laut Sendungsverfolgung nicht zugestellt werden konnte. Da wartet man dann natürlich besonders besorgt und hätte gerne einen groben Rahmen, um nicht am Rad zu drehen ;)

Möglichkeiten, Feedback zu geben

Gesprächsberichte sind zwar viel Arbeit, aber man hat das Gefühl, dass die eigene Meinung tatsächlich ernst genommen und beachtet wird. Allerdings finde ich Bonuspunkte dafür eher seltsam, da jeder subjektiv abschätzt, wie "wertvoll" so ein Gesprächsbericht ist und ich leider die Erfahrung machen musste, dass negative Resonanz oft weniger Punkte bringt.
Auch ein aktiver Projektblog mit verschiedenen Testaufgaben ist eine gute Form, Feedback zu übermitteln und gemeinsam zu testen. 
Super finde ich, wenn Unternehmen Frage und Antwort stehen und vor allem (ausser natürlich beleidigende Aussagen) nicht zensiert wird (im Vanish Projektblog z.B. wurden nicht 100 % positive Beiträge oft nicht online gestellt.) 
Klar haben Unternehmen eigene Produktentwicklungs-Abteilungen, aber ich finde es doch sympathisch, wenn Vorschläge zumindest angenommen und gesammelt werden. Mir ist auch klar, dass es um WoM geht und oft nicht wirklich darum, Produkte zu verbessern, aber dennoch möchte ich gehört werden.

Testaufgaben oder ein Gewinnspiel

Ich finde es gut, wenn man durch die Testphase begleitet wird und dabei Testaufgaben gestellt bekommt, so dass auch weniger aktive Tester es leicht haben, mitzumachen. Ich finde die Beteiligung bei den Tests im Vergleich zu den ausgewählten Testern immer echt traurig. Hier kann z.B. ein Gewinnspiel helfen. Trotzdem ist es natürlich schade, dass es für viele keine Selbstverständlichkeit ist, am Ball zu bleiben, sicherlich hätten sich viele aktivere Tester ebenfalls sehr über einen Platz im Team gefreut.
Aber ein trockener Projektblog, bei dem während der gesammten Testphase vielleicht 3 uninformative Post veröffentlicht werden, ist bestimmt für niemanden hilfreich. 
Was ich übrignens ebenfalls manchmal schade finde, ist, wie lange sich die Portale dann Zeit lassen, die Gewinner einer Aktion zu ermitteln. Oft wird der Projektblog auch sofort dicht gemacht. Manchmal hat man den Eindruck, dass man, kaum hat man seine Funktion erfüllt, einfach fallen gelassen wird.

Eine verpflichtende Mindestbeteiligung für Tester

Ja, ich finde wirklich, dass mehr Testportale Tester, die nur ihr Paket abgreifen und dann nichts mehr von sich hören lassen, abstrafen sollten. Z.B. indem diese für die nächsten 3 Projekte gesperrt werden oder ähnliches. Denn wenn dann dort steht Ergebnis der Umfrage: 91 % Weiterempfehlungsrate (750 Befragungsteilnehmer) bei 1000 Testern, finde ich das mehr als enttäuschend. Auf lange Sicht werden sich Unternehmen so vielleicht dreimal überlegen, ob sich ein Test für sie überhaupt noch lohnt. 


Ich glaube, meine Lieblingsportale sind derzeit:

Empfehlerin
Freundin TrendLounge
Markenjury

Bei letzteren beiden hatte ich je einmal Glück, die Emfehlerinnen haben ich nun schon dreimal "erhört", und ich finde die Betreuung bei allen dreien alles in allem sehr gut.

Auch direkt bei Marken fühle ich mich oft sehr wohl, wenn man die Möglichkeit hat, sich zu äußern und  so einen direkten Draht zum Hersteller hat.

Wie steht es aber bei euch? Wo testet ihr am liebsten und warum?

Liebe Grüße,

junglejane


Mittwoch, 29. Mai 2013

Dreamteam - Mövenpick VanillaChocolate und Choceur Latte Macchiato Sticks



Die erste Sorte Mövenpick FeineEiskreationen, die ich für die Markenjury getestet habe war:


Vanilla Chocolate.

Dabei handelt es sich um Vanilleeis, bei dem moussiges Schokoladensauce und Schokosplitter untergehoben wurden. Eine tolle Alternative für alle, denen Vanilleeis zu schlicht und Schokoladeneis zu schwer ist. 

Schon die Optik nach dem Öffnen ist sehr ansprechend, ich finde auch die Füllmenge absolut fair - hier wurde einmal nicht die Verpackung dreimal so groß wie nötig gestaltet!

Der Preis liegt mit 3,79 € (lokaler Tengelmann) für 900 ml schon recht hoch, allerdings schmeckt man sofort, warum:

Durch die Bourbon Vanille schmeckt das Eis sehr natürlich, die Sahne macht es herrlich cremig und die Vollmilch- und Zartbitterschokoladenstückchen sowie die Schokoladenraspeln sorgen für das gewisse Extra. 

Fazit: Absolut empfehlenswert!


Ich bewundere ja die hübsch angerichteten Eisgerichte, die die Mittester so posten. Ich muss aber sagen, irgendwie mag ich mein Eis am liebsten pur, vielleicht mit etwas Schlagsahne oder Schokosauce. Dennoch werden wir morgen ein bisschen herum experimentieren, wenn meine Freunde zur Eisparty kommen. Schließlich haben wir eine Rezeptbroschüre bekommen, in der lauter feine Eisrezepte beschrieben sind.

Das Vanilla Chocolate Eis habe ich mit meinem Mann aber schlicht und pur verputzt, nur eine Sache musste sein:


Die Latte Macchiatio Schokoladen Sticks von Choceur (Aldi, ca. 1,29 €). In der Kombination schmeckte das einfach traumhaft, die leichte Kaffeenote der Schokosticks mit dem Vanille-Schokoladeneis - ein Gedicht. Noch dazu ist es schnell angerichtet und beeindruckt Gäste im Handumdrehen.

Fazit: Mein persönlicher Tipp!


Sonntag, 26. Mai 2013

50% Rabatt auf Leinwände, Aluminium und Acrylglas-Drucke bei Prentu

*Achtung* Nur 48 Stunden gültig!

Ich habe ja vor kurzem eine Leinwand von prentu gewonnen und bin immer noch absolut begeistert davon, genau so wie jeder, der sie bislang bestaunt hat.



Seit Jahren möchte ich ausserdem umbedingt einmal ein Foto auf Aluminum gedruckt haben. Erst kürzlich schoss ich das perfekte Bild dafür: Meine Maus mit einem Kranz aus Gänseblümchen mitten in einer Blumenwiese.

Heute erhielt ich einen spannenden Newslettter von Prentu: 48 Stunden lang gibt es 50% Rabatt auf Leinwände, Aluminum und Acrylglas Drucke in den Formaten 30x40 
und 40x60.

So günstig kommt man so schnell nie wieder an so ein Unikat und ich überlege schon, mich im Voraus mit Geschenken einzudecken.

Aktuell kosten also 

Leinwand
30x40 -  11,48
40x60 - 18,98

Acrylglas
30x40 - 14,98
40x60 - 21,48

Aluminium
30x40 - 14,98
40x60 - 21,48

Der Gutscheincode: PRDEDECO27513

Alle Preise zzgl. Versandkosten. Erst kürzlich haben einige von euch in Blogbeiträgen darüber geschrieben, dass sie mit dem Gedanken spielen, eine Leinwand bedrucken zu lassen - das ist gerade echt eine einmalige Gelegenheit.

Ganz liebe Grüße,
junglejane

 

Samstag, 25. Mai 2013

Sebamed Pflegeprodukte

Geht euch das auch so?
Manchmal möchte man ein Produkt einfach unheimlich gerne mögen, einfach weil der Kontakt zum Kundenservice so nett war. 
Dann wiederum hilft es ja nichts, schließlich will ich hier meine ehrliche Meinung sagen.

Über einen Artikel und Tipp von der lieben Julia von test and try stolperte ich über die Marke sebamed. Ich hatte kurz zuvor schon in der Drogerie die Babypflegeprodukte entdeckt und überlegt, ob ich darauf umsteigen soll. Mein Mäuschen hat Neurodermitis und braucht daher stets eine gute Creme und rückfettende Badezusätze / Waschgel. 

Bislang griff ich dabei auf die unheimlich gute Exomega Geschmeidigmachende Creme von  A-Derma zurück. Diese hat mir eine Neurodermitis Spezialistin empfohlen und sie hat sehr gut geholfen und gewirkt. Der Nachteil daran ist, dass ich sie im Internet  bestellen muss. 200 ml kosten online 10,28 €, was für eine derart hochwertige Creme völlig fair ist.

Außer dem ewigen Online-Bestellen hatte ich noch ein weiteres Problem: Der Badezusatz und der Waschschaum. Beides ist leicht parfümiert. Parfüm hat meiner Meinung nach so gar nichts in Babypflegeprodukten zu suchen. Dementsprechend brennt es auch in den Augen wenn der kleine Floh nicht still halten kann. Dabei mag sie den Waschschaum sehr gerne, weil er sich so sanft auf der Haut anfühlt, immer wieder zeigt sie auf die Flasche, damit ich sie nochmal einseife ;)

Sebamed schickte mir einige Pröbchen, damit ich vorab die Hautverträglichkeit testen konnte:





Baby sebamed - Waschgel Haut und Haar
Baby sebamed - Pflegecreme

sebamed - Lotion
sebamed - Seifenfreies Waschstück

sebamed trockene Haut - Hautberuhigende Gesichtscreme
sebamed trockene Haut - Bodylotion 


Alles in einem süßen Beutelchen verpackt und mit einem super netten Begleitschreiben.

Zuerst muss ich zu den Baby sebamed Produkten leider sagen: Beide Produkte sind ebenfalls stark parfümiert und riechen etwas nach Glasreiniger. Schuld daran ist vermutlich der enthaltene Alkohol - bei Neurodermitis also meiner Ansicht nach absolut ungeeignet.

Die beiden Bodylotionen habe ich an mir getestet und fand beide angenehm, wobei sie auch nicht besonders gut duften. Ich verwende aber persönlich kaum Bodylotion, solange meine Haut auch ohne Lotion glücklich ist, möchte ich sie nicht daran "gewöhnen".
Da ich aber auch keine trockene Haut habe, ist dies kein abwertendes Urteil, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass diese Lotionen gut rückfettend sind.

Die Hautberuhigende Gesichtscreme ist sehr, sehr fettig und liegt noch lange wie ein Film über der Haut. Wenn mein Gesicht einmal besonders spannt, dann nutze ich sie, da ich schon das Gefühl habe, dass die Inhaltstoffe trockener Haut sehr gut tun. Hier bin ich aber auch nicht die optimale Zielgruppe, da meine Gesichtshaut eher als Mischhaut zu bezeichnen ist.

Das Waschstück habe ich nun verschenkt, da ich Seifen oder eben Waschstücke irgendwie unhygienisch finde.

Leider haben mich die Produkte nicht überzeugt. Ich möchte mich dennoch bei sebamed für die Pröbchen bedanken. 

Vielleicht probiere ich es einfach einmal mit roher Kakaobutter als Badezusatz und bleibe bei dem Waschschaum, den meine Maus so gerne mag, selbst wenn er in den Augen brennt. Eines Tages wird bestimmt auch sie den Kopf beim einseifen oben lassen :)

Freitag, 24. Mai 2013

Mövenpick Feine Eiscreationen

Über die Markenjury darf ich die Feinen Eiscreationen von Mövenpick testen. Was habe ich mich über diese Nachricht gefreut :)
Auf Umwegen landete das Paket dann am Dienstag bei mir, darin enthalten war Infomaterial, eine Guthabenkarte mit der man sich die Kosten zurückerstatten lassen kann, und als Überraschung 8 langstielige Edelstahl Eislöffel.

Darüber habe ich mich so gefreut dass ich nun gleich einen "Trockenbericht" darüber schreiben muss. Zum Eistesten selbst kam ich nämlich noch nicht. Unter der Woche ist es so schwer, Freunde einzuladen. Eigentlich wollten wir nun am Wochenende unsere Eisparty steigen lassen, aber das Wetter ist ja nicht so übermäßig einladend... was uns natürlich nicht davon abhalten wird. ;)

Ich fand das enthaltene Infomaterial sehr toll, z.B. eine Rezeptbroschüre mit Hochglanzfotos und schwarz hinterlegten, matten Rezeptanleitungen. Diese sah aus wie aus einer Eisdiele und macht direkt Lust auf das kreative Testen. Bislang habe ich zuhause eigentlich mein Eis einfach schnöde in eine Schüssel gepackt und aufgefuttert - aber warum sich nicht auch einmal eine Eisdielen-Erfahrung zuhause verschaffen? 

Die Löffel sind so eine nette Überraschung, ich kann nie genug langstielige Löffel besitzen. Ich glaube ich hatte 10 Stück, doch jeden Morgen waren sie auf schwarzmagische Art und Weise in der Spülmaschine... 

Die Feinen EisCreationen gibt es in 11 Geschmacksrichtungen:

Bourbon Vanille
Chocolate Chips
Maple Walnuts
Schwarzwälder Kirsch*
Stracciatella
Citronen Sorbet, 
Crème Brûlée
Erdbeer Sahne, 
Wiener Melange*
Vanilla Chocolate
Fürst Pückler Art

*alkoholhaltig

Ich kann mich überhaupt nicht für 5 Sorten entscheiden und werde einfach noch welche dazu kaufen :)

Wer von euch ist noch dabei? Habt ihr schon losgetestet und könnt mir etwas empfehlen? 

Ganz liebe Grüße,

junglejane





Seramis Wunderland + Gutscheine

*UPDATE: Korrigierte Gutscheine*

Huhu,

ich war Gastgeberin einer Seramis Umtopf Party. Dafür hat Seramis pralle Umtopf Pakete verschickt, man hat seine Freunde eingeladen, gemeinsam umgetopft und tolle Coupons verteilt. Das Ganze hat wirklich viel Spaß gemacht, weil es einmal etwas Neues war und außerdem keine Verkaufsveranstaltung, sondern ein Event, bei dem alle etwas davon hatten.

Einer der Ablaufpunkte war das Vorstellen des SERAMIS Wunderlandes, des Facebook Prämienprogrammes von SERAMIS. Leider sind meine Freunde keine Facebook Fans und somit musste ich diesen Punkt überspringen, um keine Grundsatzdiskussion auszulösen.

Deswegen dachte ich mir, ich hole das hier online einfach nach :)
Schließlich ist es das beste und abwechslungsreichste Marken-Bonusprogramm, das ich kenne. 


















SERAMIS Wunderland

Dort kann man:

an immer wechselnden Produkttests teilnehmen, 

neue SERAMIS Produkte mitentwickeln helfen im Innovationsforum. Hier wird einem ein neues, noch nicht erhältliches Produkt zugeschickt und man kann sein Feedback geben und so aktiv an der Neugestaltung mitwirken.

etwas zur Pflanzenpflege und der Anwendung der Produkte erfahren 

Und natürlich Prämienpunkte sammeln und diese gegen attraktive Prämien eintauschen. Man bekommt pro Jahr für einen täglichen Klick z.B. schon 3650 Punkte, ohne irgendewas anderes machen zu müssen. Bereits ab 1000 Punkten kann man eine Prämie einlösen und diese werden danach nicht abgezogen, damit man die nächste Stufe noch schneller erreicht!
  

Blütenblätter Aktivität
100 Eigenen Online-Beitrag über SERAMIS® dokumentieren (maximal 1x täglich - nur Beiträge, die nach dem 21. Mai 2012 verfasst worden sind.)
80 Persönliche Daten unter "Meine Daten" hinterlegt
50 Bewerbung für einen Produkttest (maximal 1x pro Produkt)
50 Neues Mitglied für das SERAMIS® Wunderland™ geworben (maximal 5 pro Tag - Blütenblätter werden gutgeschrieben, sobald sich die eingeladene Person mit der SERAMIS® Wunderland™-App verbunden hat.)
50 Bewertung eines SERAMIS® Produkts im Bereich "Kostenlos Produkte Testen & Bewerten" (maximal 1 Bewertung pro Produkt)
20 Verknüpfung mit dem SERAMIS® Wunderland™ (einmalig)
10 Besuch im SERAMIS® Wunderland™ (maximal 1x täglich)









Die Prämien sind interessant und wechseln hin und wieder, man kann meistens zwischen verschiedenen Prämien wählen. Für 2000 Blütenblätter gibt es z.B. den tollen Dünger, von dem ich neulich berichtet habe.
Mir macht es jedenfalls richtig Spaß dort, weil sich Seramis immer wieder etwas neues einfallen lässt, so dass es nicht langweilig wird. 

Falls ihr Lust habt euch dort anzumelden, habe ich noch etwas Tolles für euch:
Da meine Partygäste kein Interesse hatten, sind mir die Gutscheine geblieben. Damit bekommt ihr 500 Bonus Blütenblätter und einen Monat lang 50 % zusätzlich auf alle Aktivitäten. (ich bekomme auch ein paar Blätter extra ;))



vrrev242t0002
vrrev242t0003
vrrev242t0004
vrrev242t0005
vrrev242t0006
vrrev242t0007
vrrev242t0008
vrrev242t0009
vrrev242t0010    










Ich kann euch das Prämienprogramm jedenfalls nur Nahe legen, ich sammel gerade für einen Philips Akkusauger (9000 Blütenblätter), der noch in weiter Ferne ist, weil ich meinen täglichen Klick so oft vergesse :)

Wenn ihr einen Gutschein einlöst, dann lösche ich ihn einfach aus dieser Tabelle. 
Lg




LG
junglejane

Mittwoch, 22. Mai 2013

BRITA Marella Tischwasserfilter in der neuen Farbe "Tulip Pink"

Zum allerersten Mal hatte ich bei den Konsumgöttinnen Glück: Beim Muttertagsspecial habe ich einen BRITA Tischwasserfilter gewonnen.
Da meine Mutter damit nichts anfangen kann, habe ich ihn mir selbst geschenkt (ich bin ja schließlich auch Mama) ;)


Der Marella Tischwasserfilter Farbedition kommt in schicken Farben daher: lavendel, marigold, mint, orchid, rose und tulip oder auf deutsch: Lavendel, goldgelb, mintgrün, türkis, rot und magenta.

Die Daten im Überblick:

Füllmenge 2,4 l
passt in jede Kühlschranktür
enthält eine Gratis Kartusche
kostet ca. 19,99 €
praktische Einfüllöffnung im Deckel
automatisch öffnende und schließende Ausgießklappe
filtert Kalk, Metalle und Chlor aus dem Wasser
"BRITA MEMO" erinnert an den Kartuschenwechsel.

Wozu Wasser filtern?

Immerhin wird unser Leitungswasser streng überwacht und hat im allgemeinen eine sehr gute Qualität. Besonders in Augsburg ist das Leitungswasser ausgezeichnet. 
Dennoch wohnen wir in einem etwas heruntergekommenem Altbau. Ständig sind die Leitungen verstopft, die Warmwasseranlage ist älter als ich selbst und die Rohre möchte man lieber nie zu sehen bekommen.
Daher hatte ich in letzter Zeit kein gutes Gefühl mehr dabei, Leitungswasser zu trinken oder es vor allem meiner Tochter anzubieten. 
In einem Neubau würde ich allerdings keinen Wasserfilter verwenden, da diese auch Mineralstoffe herausfiltern.
Bei stark kalkhaltigem Wasser kann so ein Filter natürlich auch eine große Erleichterung darstellen, da so z.B. der Wasserkocher, kaum noch verkalkt. 

Meine Meinung zum Marella Filter

Vor 8 Jahren hatte ich zuletzt einen BRITA Wasserfilter. Damals haben die Kartuschen je 5 Euro gekostet und für mich war das eine ganze Menge Geld. Hinzu kam, dass das BRITA MEMO einfach pauschal nach einem Monat anfängt, nervtötend zu blinken, bis man einen neuen Filter einsetzt. Unabhängig davon, wieviel Wasser man gefiltert hat. Da mir das alles zu teuer wurde, gab ich ihn irgendwann bei einem Umzug weg. 

Heute bin ich etwas anders motiviert, da ich wie gesagt meiner Tochter kein bleihaltiges Wasser vorsetzten möchte. Das BRITA MEMO wurde nicht geändert und blinkt immer noch nach 30 Tagen. Diesmal wusste ich aber worauf ich mich einlasse, und schaltete diese Funktion einfach gar nicht ein. HA! 1:0 für mich :D
Ich bin nämlich durchaus der Meinung, dass sich ein Filter locker 6 Wochen benutzen lässt, wenn man ihn nicht exzessiv nutzt.
Allerdings spüle ich den Filter erst mit 3 vollen Ladungen aus, statt wie empfohlen, mit zwei. Denn ich fand, dass das Wasser anfangs säuerlich geschmeckt hat. Nun stelle ich keine Verbesserung, aber auch keine Verschlechterung mehr fest. 


Die frische Farbe gefällt mir super gut, viel besser als mein alter weißer Filter. 
Die Füllöffnung finde ich klasse. Man kann sie leicht mit einer Hand offen halten während man Wasser nachfüllt. So muss man nicht den ganzen Deckel abnehmen. Auch die Klappe, die sich automatisch öffnet und verschließt, ist eine klasse Erfindung. So kann weder das Wasser verstauben, noch muss man erst einen Verschluss lösen um ausgießen zu können. 
Das das ganze aus Plastik ist, freut mich allerdings weniger. Plastikflaschen beispielsweise benutze ich maximal ein halbes Jahr, bis ich sie austausche. Das wäre nun doch etwas zu teuer bei dem Tischwasserfilter.

Die Nachfüllfilter wurden noch teurer und liegen nun bei 35 € für 6 Stück. Netterweise wurden mir als Zugabe gleich drei Filter mit dazu geschenkt.
Ein bisschen nervt mich, dass nirgendwo genau steht, was sich in den Kartuschen befindet. Nach laaanger Suche auf der Website stieß ich auf die Bezeichnnung:
Ein Gemisch aus Ionenaustauschern und Aktivkohle - hm.... 
BRITA bietet einen Kartuschenservice an, bei dem Kartuschen kostenlos zurückgeschickt und recycelt werden können.

BRITA stellt übrigens auch eine Premium Version der Tischfilter her: Der Elemaris (erhältlich in schwarz, weiß, lila und rot) hat statt der MEMO Funktion ein BRITA METER, der zählt, wieviel Wasser man bereits gefiltert hat, und einen so daran erinnert, nach 100 Litern die Kartusche zu wechseln - es geht also doch anders! Diese Version kostet 35 € und sieht etwas klobiger aber auch sehr edel aus.

Ausserdem produziert BRITA die Fill&Go Flaschen, die direkt während dem Trinken das Leitungswasser filtern und leicht mitgenommen werden können. Auch Leitungsgebundene Systeme sind im Programm.

Mein Fazit

Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem Tischwasserfilter. Die Farbe gefällt mir richtig, richtig gut und ich trinke nun wesentlich mehr Wasser. Es ist ein gutes Gefühl, die Schwermetalle heraus gefiltert zu wissen, besonders in einem Altbau. Was mich jedoch wirklich abschreckt, sind die hohen Folgekosten. 
Das ist auch der Grund, weshalb ich mir noch nicht sicher bin, ob ich ihn wirklich dauerhaft im Gebrauch haben werde. 
Auch dass es keine Glasvariante gibt, finde ich sehr schade, aber vielleicht kommt das noch. 

Daher gibt es von mir diesmal eine eingeschränkte Kaufempfehlung, ausgesprochen für Personen mit stark kalkhaltigem Wasser,gesundheitlichen Problemen, Altbauwohnungen und kleinen Kindern.



Sonntag, 19. Mai 2013

Seramis Orchideen Substrat

Huhu,

heute möchte ich über das Orchideen Substrat von Seramis schreiben. Dieses hat mich absolut überzeugt, so dass ich nun keine andere Orchideenerde mehr kaufe. 

Zwar halte ich generell eher die Augen weiter offen, aber manchmal ist ein Produkt so gut, dass sich die Mühe nicht lohnt :)

Warum nun bin ich so begeistert?

Ich habe mir schon die ein oder andere Orchidee ruiniert, weil ich "Orchideenerde" aus dem Baumarkt gekauft habe. Darin war dann oft einfach grobkörnige Blumenerde enthalten. Diese dichte Erdmischung allerdings ist Gift für die emfindlichen Orchideenwurzeln. 
Pure Pinienrinde dagegen trocknet schnell aus.

Das Seramis Substrat setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen:

Seramis Tongranulat
Pinienrinde
Spurenelementen

Die Pinienrinde ist sehr hart und zersetzt sich deswegen auch nur langsam. Da Orchideen so selten umgetopft werden, ist das ein wichtiger Aspekt. Die Seramis Tonkörchen sind strukturstabil, altern und verdichten nicht.

Nun durchlüftet das lockere Substrat die Wurzeln optimal, wobei die Tonkörnchen den Wasserhaushalt regulieren. Trotz teilweise zu enthusiastischem Gießen habe ich nun keine Probleme mit Wurzelfäulnis mehr. 

Es gibt das Substrat im 2,5 l (4€) und im 7 l (12 €) Beutel. Da es recht ergiebig ist, finde ich den Preis vollkommen in Ordnung.

Da diese Kombination an Inhaltsstoffen für mich alle Vorteile vereint, die ich mir von einer Orchideenerde wünsche, vergebe ich 5/5 Sternen.

Meine dauerblühenden Orchideen sprechen für sich: 



 








Uiii, ein doppelter Best Blog Award - vielen lieben Dank dafür :)

Dank einem anstrengendem, trotzenden Kind bin ich momentan ja nicht die aktivste und ärgere mich oft, dass ich nicht dazu komme, meinen Blog so zu führen, wie ich das gerne hätte.

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ihr mir das nicht allzu übel zu nehmen scheint, da mir nun gleich zweifach der Best Blog Award weitergereicht wurde, ganz lieben Dank dafür an:


Testandtry
und
Meine Testberichte


Die Spielregeln sind:

1. Poste deine Nominierung mir dem "Best Blog Award" Bild
und danke mit einem Link demjenigen, der dich nominiert hat.

2. Beantworte die 11 Fragen.

3. Tagge 10 weitere Blogger, die unter 200 Leser haben.

4. Gib den Bloggern Bescheid.


 

 1) Wann und warum hast du deinen Blog gegründet?
Offiziell am 03.12.2010, wobei ich erst im Juli
2012 wirklich angefangen habe, Posts zu veröffentlichen. Ich hatte schon 2008 das Produkttesten für mich entdeckt, und da immer mehr Plattformen nach einem eigenen Blog gefragt haben, entschloss ich mich, einen zu gründen. Es hat allerdings eine ganze Weile gebraucht, bis ich "sozial" gebloggt habe, und die Möglichkeiten zur Vernetzung für mich entdeckt habe.
 
2) Hast du einen Vorbild für deinen Blog?
Eigentlich nicht, ich versuche einfach meinen eigenen Stil zu entwickeln. Ein bisschen konsequenter zu sein könnte mir dabei nicht schaden, aber das bin ich im "echten" Leben auch nicht ;)

3) Verfolgst du viele Blogs?
Ja, wann immer ich dazu komme, ich stöbere mich einfach gerne durch. Ich finde es immer spannend, Artikel zu Produkten zu lesen, die ich entweder nicht testen durfte oder auch gerade teste. Aber auch zu Produkten, von denen ich noch nie gehört habe - man entdeckt einfach so viel!

4) Seit wann interessierst du dich für das Thema Make-Up und Beauty:
Ohh, in der Pubertät war das für mich Dauerthema - von giftgrünem Lidschatten über schwarzen Lippenstift habe ich wohl alles ausprobiert. Leider hat darunter auch mein Hautbild gelitten, weswegen ich nun nur noch zu speziellen Anlässen Make-Up trage und mich eher auf die Hautverfeinerung und -Reinigung konzentriere. Heutzutage mag ich am liebsten natürliches Make-Up, z.B. bronzefarbenen Lidschatten und Mascara.

5) Welche Produktmarke hat dich am meisten überzeugt und warum?
Einige: z.B. der Lippenstift von cosline cosmetics, weil dieser lange hält und es sich um ein wirklich hochwertiges Produkt handelt. Oder die Bodylotion von Neutrogena hat mich überzeugt, weil sie so gut duftet und der Inhalt sehr reichlich ist.

6) Hast du einen Lieblings Lippenstift/Nagellack-Farbe?
Nagellack trage ich selten, aber wenn, dann in Nude Tönen. Lippenstift trage ich keinen, da ich meine Tochter alle paar Meter abknutsche und nicht jedesmal einen Abdruck hinterlassen will ;)

7) Welchen Kussmundabdruck hinterlässt du auf Papier:
Folglich gar keinen ;)

8) Deine Wohnung steht in Flammen und du hast Zeit 3 Beautyprodukte aus den Flammen zu retten. Welche sind das?
- Mascara

- Lidschatten
- Deo ;)
9) Worauf kannst du beim Shoppen verzichten? Schuhe, Kleidung, Make Up, Schokolade?
Kleidung - die nähe ich mir neuerdings lieber selbst.

10) Lippenstift oder Lippgloss?
Lippenpflegestift, z.B. von Forever oder Neutrogena

11) Ich verlasse das Haus nie ohne?
Tasche, Schlüssel, Kind, Geldbeutel, Schuhe :)



Sooo, Teil 2 ist nun auch erledigt und nun komme ich zur Nominierung: 
Das fand ich etwas schwierig, weil man ja nie weiß, ob jemand überhaupt einen Award bekommen möchte. Falls ihr also Award-Gegner seid, bitte nehmt mir die Nominierung nicht übel, es besteht ja keine Mitmach-Pflicht :) Das heißt nur, dass ich gerne bei euch lese. :)

Ich nominiere:

Sally testet
Jonas Lifestyle
I don't care, I love it!
Glücksschwein Produkttest
Das Testexemplar
Blubbblubbellanaturella
Betty's Produktreich
Familienfreundlich
fraukatz testet
Quakente's Produkttest Blog
Lally Pop

So, danke nochmal und schöne Pfingstfeiertage! 


Liebe Grüße,

junglejane

Freitag, 17. Mai 2013

Patros Salat-Sommer, Hütchenspiel und Grillaktion

Auf der Facebook Seite von Patros gibt es momentan ziemlich viele aktive Aktionen und Gewinnspiele. 

Zum Beispiel das Hütchenspiel: Man hat drei Versuche, um bei einem Hütchenspiel zu erraten, unter welchem der Käse versteckt ist. Die Geschwindigkeit ist moderat, so dass man gut folgen kann. Rät man richtig, dann landet man im Lostopf für einen Patros Genießerwürfel Wochengewinn. Rät man falsch, kann man eine Frage beantworten und bei richtiger Antwort ebenfalls in den Lostopf hüpfen.

Bei der Patros Grillfest Aktion handelt es sich um eine Glückscode Promotion. Gibt man die Aktionscode der Patros Produkte ein, hat man die Chance, täglich bis zu 100 x 100 € zu gewinnen. 


















Oder aber mein Favorit: Der Patros Salat Sommer. Dabei kann man aus vorgegebenen Zutaten einen Salat zaubern. Seine Kreation kann man dann noch benennen und schon ist man im Lostopf für wöchentlich 5 Salatschleudern inklusive Patros Käse Paket. 
Man kann so viele Salate erfinden, wie man möchte. Dafür klickt man sich durch ein paar Reiter: 
Salat - Gemüse - Extras - Käse - Gewürze - Topping
Überhalb der Auswahl sieht man seinen Salat entstehen, was ich absolut witzig und gelungen finde. Die 50 kreativsten Rezepte schaffen außerdem es in ein eigenes Salat Kochbuch. Die Aktion macht richtig Appetit auf mehr :)

Mein Tipp: Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich bei der Fülle der eingereichten Salate niemand für eure gewählten Zutaten interessiert, da sich vieles notgedrungen wiederholen wird. Deshalb habe ich meinen Kreationen einfach ausgefallene Namen gegeben :)


Großartigerweise hatte ich gleich Glück und bedanke mich hiermit nochmal ausdrücklich bei Patros für das klasse Paket, das mir zugeschickt wurde. 

Darin war eine WMF home Salatschleuder enthalten, eine Kühltasche mit zwei Kühlakkus und darin 5 verschiedene Sorten Patros Käse. Ich stehe total auf Feta und freue mich riesig über den Gewinn, weil Patros Käse einfach zu allem passt: Salat, Pizza, gefüllte Toasts, Gratins, Kartoffelpfannen, Gemüsegerichte, ..... 
Normalerweise mag ich zwar am liebsten die "echte" Variante mit Schafmilch, aber meine Tochter freut sich wohl mehr über die Kuhmilch Version, da ihr die Schafsmilch zu intensiv schmeckt. So ist die ganze Familie glücklich gemacht worden :)

Eine Salatschleuder hatte ich noch nie, aber das kommt mir nun im Sommer gerade recht.