Montag, 21. April 2014

EMSA Landhaus Vogelhäuschen

Und weiter geht die EMSA Serie ;)



Diesmal geht es um das Landhaus Vogelhäuschen, dass hier bislang ein einsames Dasein im Regal gefristet hat, da die Baustelle vor unserer Tür sämtliche Singvögel vertreibt (nur nicht die Elstern die den Bokashi-Ferment von unseren Gemüsebeeten stehlen :( ....

Aber nun an Ostern haben wir beschlossen das süße Häuschen dennoch schon einmal aufzuhängen, es fand sich auch schnell ein passender Apfelbaum. Das Häuschen lässt sich auf viele verschiedene Arten anbringen: Hängen, Schrauben oder Stellen. Wir haben es nun an einer Schnur aufgehangen, aber vermutlich werden wir es demnächst doch lieber etwas stabiler befestigen, da es am Bauch doch stark der Witterung ausgesetzt ist. 

Es gibt das Vogelhaus in verschiedenen Farben:

Grün, Pink, Gelb, Türkis und Weiß/Grün, Weiß/Pink. Meines ist Weiß/Grün und fügt sich perfekt in einen naturnah gestalteten Garten ein. Meine Befürchtung, das Plastik könnte künstlich aussehen wurden wiederlegt, es passt wirklich super zu dem knorrigen Apfelbaum in unserem Garten. Das Material hat den Vorteil dass es witterungsbeständig, UV-beständig und hygienisch ist. Die LANDHAUS Serie schafft den Spagat zwischen traditionellem und modernem Design ganz elegant. Aber seht selbst wie süß das Ganze aussieht:



Es wurde mit Ornithologen gemeinsam entwickelt um zu garantieren, dass sich die Vögel dort wohlfühlen und sie geschützt brüten können. Somit lässt sich die Front zur leichten Reinigung ganz einfach abnehmen, der Boden hat Belüftungsschlitze und es hat eine innere Ausstiegsleiter für die Babyvögel. Purer Luxus für kleine Singvögel bis 30 mm Größe. Auf der Schachtel gibt es ausführliche Hinweise, wie das Ganze montiert wird und wie man es katzensicher befestigt. Für alle Stadtbewohner: Ich finde Vogelhäuschen sind übrigens auch eine süße Deko für Kinderzimmer oder als peppige Deko in Wohnräumen jeder Art, vor dass man einen selbstgebastelten Vogel hängen kann. 
Ich hatte z.B. in meiner letzten Küche ein Vogelhaus in einer Deckenecke hängen dass immer viel Begeisterung erntete, hier wäre wiederum die leichte Reinigung des EMSA Hauses von Vorteil.


Das Vogelhaus gibt es übrigens sogar im Baumarkt. Besonders toll finde ich, dass es von Stil her exakt zu den anderen Produkten der Landhaus Linie passt: Den Blumenkästen oder den Blumenkübeln im Fässchen und die Dekoobjekte.
Da werde ich wohl noch ein bisschen aufstocken, denn in die Blumenkübel-Körbe habe ich mich sofort verliebt! Auch die LANDHAUS Pflanzstecker finde ich sehr süß und praktisch, besonders in Kombination mit dem Körbchen.


Ich bin gespannt ob wir uns noch dieses Jahr über Zuwachs freuen dürfen und werde  dann auch gleich berichten... die Baustelle sollte eigentlich schon vor Monaten fertig sein, aber leider gibt es Streit zwischen dem Bauarbeiter und dem Vermieter und so lässt sich Ersterer nun schon über drei Monate für eine simple Garage Zeit ... :(

Samstag, 19. April 2014

EMSA Gewürzkartei

Und noch einmal muss ich ein Lobeslied auf ein EMSA Produkt singen, das mein Mann neulich mit nach Hause brachte:

Die Gewürz-Kartei







Das Ganze sieht aus wie ein Karteikasten und dient der platzsparenden und optisch ansprechenden Aufbewahrung von Gewürzen.

Ich habe sie mir in Grün mitbringen lassen, es gibt auch eine weiße und eine schwarze Version. Wie bei einem echten Karteikasten gibt es oben auf jedem Gewürzkasten ein Beschriftungsfeld. Gleichzeitig lassen sich die Kästchen super leicht öffnen indem man dieses Feld nach links oder rechts schiebt. Auf einer Seite befindet sich eine große Schüttöffnung, die besonders für grobe Kräuter klasse geeignet ist.
Auf der anderen Seite gibt es die feine Schüttöffnung, wieder mit den gewohnten durchdachten EMSA Details: Die Schüttlöcher werden größer, desto weiter man den Kasten öffnet, so kann man auch hier noch einmal abstufen wie viel Gewürz man auf einmal ausschütten möchte. Durch den Schiebemechanismus hat man nicht das Problem von ausleiernden und schließlich abbrechenden Klappdeckeln. Auch verdreckte und schlecht schließende Deckel gehören so der Vergangenheit an - eine rundum saubere Sache...






Die Kartei kann man auch sehr gut in einer Schublade aufbewahren und sieht dann gleich von oben an der Beschriftung welches Gewürz man vor sich hat. Bei üblichen Streuern muss man diese oft heraus nehmen um die Schrift lesen zu können. 



Aber auch wenn man die Gewürze offen lagert macht sich die Kartei sehr schick. Besonders praktisch finde ich, dass man sie einfach salonfähig auf den gedeckten Tisch stellen kann zum Nachwürzen. Auch für die Gartenparty hat man mit einem Handgriff alle Gewürze zusammen. Da wir immer sehr geschmacksneutral kochen müssen, da ein Kleinkind mitisst, würzen wir immer am Tisch nach - seit kurzem also mit Stil ;)



Es gibt sie mir verschiedenen Füllungen:

Italia - Bruschetta, Arrabiatta, Italienische Kräuter, Fischgewürz, Pesto

Standard - Basilikum, Pfeffer, Salz, Curry, Oregano, Paprika

Kräuter - Thymian, Rosmarin, Kräuter der Provence, Petersilie, Schnittlauch, Dill

BBQ - Kräuter Mix, BBQ Spezial, Steak Mix, Gaucho, Hähnchen scharf und Chimichurri

Hier muss ich ehrlich zugeben dass mir eine leere Version dann doch lieber wäre, da ich gerne meine eigenen Gewürze verwende, die ich in Bioläden und auf Märkten erstehe. Von den mitgelieferten Gewürzen könnte ich bei jeder der Versionen einige nicht brauchen was einfach schade darum ist. Lecker schmecken sie aber trotzdem!

Alles in allem eine klasse Sache, die ich wieder einmal nur weiter empfehlen kann...

Freitag, 18. April 2014

EMSA Salatschleuder Turboline






Nach einigen Monaten Schwangerschafts-, Umzugs- und Babypause melde ich mich zurück, allerdings vermutlich erst mal weniger aktiv. Denn auch mein zweites Baby wurde leider ein Schreibaby, pünktlich während die Große in die Trotzphase eingetreten ist. Einer der beiden schreit hier am laufenden Band und ohne ein Tragetuch wären wir vermutlich längst verhungert da der Fuchs sich am liebsten 24 Stunden tragen ließe...

Warum ich mich dennoch melden muss ist die tolle Salatschleuder, die ich gestern von EMSA erhalten habe. Bislang habe ich zwei Salatschleudern besessen und war mit keiner davon zufrieden, so dass irgendwann das Innenleben in den Müll wanderte und die Schüsseln selbst zur Kompostschale oder zur Teigschüssel wurden. Der Salat wurde nie richtig trocken, der Aufbau war umständlich und die ganze Konstruktion bei beiden mehr als wackelig.

Daher hatte ich keine großen Erwartungen als ich mir gestern den ersten Probesalat gemacht habe. Gefreut habe ich mich trotzdem riesig, da ich noch einige kg zuviel von der Schwangerschaft habe und mir längst vorgenommen habe wieder öfter mal einen Salat statt Knabbereien zu essen. 

Die Turboline Salatschleuder im Überblick:

Turbo Funktion
Beim Drücken dieser Taste schleudert der Salat nocheinmal schneller was besonders für Eisbergsalat und Co. nützlich ist

Stop Taste 
Durch die Taste stoppt die Drehung augenblicklich, was ich ganz praktisch finde wenn man es eilig hat.

Fassungsvolumen 
4,5 l

Drei Varianten
Glasoptik
Platzsparende faltbare Version
Edelstahl
- Ich besitze nun die Version in Glasoptik und liebe sie, da ich schon bei den Optima Vorratsdosen begeistert war wie klar das Material ist und dabei stabil und leicht bleibt.

Soft Touch Griff
Ein sehr bequemer Griff für den Seilzug, der sich automatisch wieder aufwickelt (das hatte meine letzte Salatschleuder z.B. auch nicht, da musste man das Seil von Hand wieder aufdrehen). Sogar der Griff rutscht dabei magischerweise wieder in seine Mulde in dem Deckel, so dass nichts absteht und man andere Sachen auf der Schleuder stapeln kann. 

Ausguss im Deckel
Besonders schlau - Das Wasser kann man hier bei geschlossenem Deckel abgießen

Ich machte mir einen Salat aus Salatherzen, Feldsalat und gemischtem Gemüse mit Käsestreifen. Den Salat habe ich in dem Sieb gewaschen, das kam dann in die Schleuder und schon wurde losgetestet- zuallererst von meiner Zweijährigen. Sie wollte gar nicht mehr aufhören an der Schnur zu ziehen ;) Somit kann ich also schon mal sagen dass die Bedienung tatsächlich kinderleicht ist. Innerhalb von Sekunden war der Salat trocken und ich konnte das Wasser direkt abgießen. Ich servierte ihn direkt in der Schüssel, die sich toll auf dem Tisch machte. Das Dressing kam nun richtig gut raus weil nichts mehr verwässerte und so haben meine Tochter und ich eine riesige Schüssel Salat verputzt.

Endlich bin ich motiviert mich gesünder zu ernähren und habe sogar noch Spaß dabei. Das Material finde ich klasse, es ist wirklich kaum in der Optik von Glas zu unterscheiden aber dabei kann ich die Schüssel in einer Hand balancieren während ich in der anderen das Baby halte - Auch hierfür einen Extrapunkt.  Die Größe ist perfekt weil man darin auch eine größere Menge Salat zubereiten kann für das nächste Gartenfest... das wird gleich an Ostern mal ausgetestet! :)
Bequem finde ich auch dass sie spülmaschinentauglich ist. Allerdings wird sie hier erst mal täglich probelaufen und somit habe ich sie von Hand gespült was schnell erledigt war da es nicht hundert Einzelteile sondern wirklich nur Sieb, Schüssel und Deckel sind. Meine alte Schleuder hatte z.B. so einen Mittelstab der immer mitten durch den Salat und dann auf die Mitte des Deckels gesteckt wurde - damit schleuderte man dann. Das Ganze fiel aber ständig auseinander, erinnerte an Tetris bis es aufgebaut war und ging auch manchmal während dem Schleudern einfach ab - ernsthaft frustrierend...

Die Turbofunktion lässt den Salat wirklich  schneller schleudern denn je und so bin ich erneut überzeugt und begeistert von der bewährten EMSA Qualtiät und den vielen durchdachten Details, weil hier nicht nur leere Versprechungen gemacht werden.

Ich möchte mich bei EMSA ganz herzlich für dieses tolle Produkt bedanken - auch das tolle Landhaus Vogelhäuschen wird bald rezensiert, noch haben wir seit drei Monaten eine Garagen-Baustelle vor der Tür und dementsprechend fehlen uns die Vögel zum Testen ;)



Kleine Verbesserungsidee:

Was ich noch nützlich fände wäre ein Deckel für den Transport falls man den Salat zu einem Picknick mitnehmen will oder um im Garten zu Grillen während der Salat vor fliegenden Tierchen geschützt ist.